Menorca (allgemein)

Wenn hier auf Menorca richtiger Nordwind weht, dann ist es meistens Tramuntana (5-8bft). Cala Tirant ist die erste Adresse in diesem Fall! Herbst, Winter und Fruehjahr sind die besten Wind-Wassersportzeiten. Realistisch gesehen, weht der Trami im Sommer meist nur 3-6 Tage im Monat, im Winter kann der kuehle Nordwind auch gut mal 10-14 Tage hacken! Andere beliebte Windrichtungen fuer Kite- und Windsurfer sind Gregal (Nordost) und Poniente (West). Beliebt heisst aber nicht gleich haeufig…

Kiten ist in den Sommermonaten an den meisten Straenden nicht erlaubt (ab Mitte Juni bis Mitte September )! Halb so schlimm, denn in dieser Zeit sind die Straende voller Badegaeste und es herrscht ueberwiegend Flaute…

Die zuverlaessigste und vielseitigste Wassersportart auf dieser Insel ist auch gleichfalls eine der einfachsten; SUP / Stand Up Paddle. Auf einer Seite der Insel ist das Meer immer glatt und tuerkisfarbig, perfekt fuer StandUp-Paddeltouren! Ruhige See oder ueberraschend gute Wellen gibt es im Sommer haeufiger als Gleitwind. In der Nebensaison ist das Ferienhaus ´Casa Rockmorell` in Cala Morell, eine prima Unterkunft fuer (wasser-)sportliche Familien.

Egal an welchen Ort der Insel man wohnt, ein Mietwagen ist absolut notwendig, um sich diese Insel in Sachen Wassersport zu erschliessen. Der lokale Autovermieter ´Ambercars Menorca` hat die meisten Autos seiner Flotte mit Dachgepaecktraegern ausgeruestet und dies ohne Aufpreis oder versteckter Nebenkosten.

Etablierte Windsurf- und Segelschulen gibt es zwei in der Bucht von Fornells (Windfornells / Minorca Sailing) und eine weitere am Strand von Son Xoriguer (Surf ´n Sail Menorca) im Suedwesten der Insel.

Kitezeug (bzw. Windsurf-Ausruestung) bringt man lieber selber mit. SUP Boards kann man bei den Wassersportschulen vor Ort mieten. Sichere Handhabung und Vorkenntnisse sind Voraussetzung!

Author: Martin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.