Can Pastilla (Mallorca)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer (ev. eingeschränkt)

Revier: Welle

Windrichtung: beste SO, fahrbar keine Angabe

Wenn für den Massentourismus die Bürgersteige hochgeklappt werden und man noch Resturlaub hat, kann man auf der ehemaligen „Putzfraueninsel“ noch per Last Minute einige schöne (Surf-)Tage erleben. Im November ist natürlich die vorherrschende Haarfarbe eher grau/weiss, auch die meisten „Ballermann“-Kneipen mit Wet-T-Shirt Contests usw. sind schon geschlossen. Also lohnt für Pauschal-Urlauber auch „All Incl.“- Verpflegung, wenn man nicht nur von Burgern überleben will. Letzte Möglichkeiten für „Happy Hour“ gibts aber noch!

Spotbedingungen

Ca. 10 km weitläufige Bucht von Arenal bis über Palma hinaus. Bei allen südlichen Winden geeignet. Ablandig bei Nord. Wegen fehlender Surfinfrastruktur empfehle ich eigenes Material mitzubringen. Surfer und Kiter treffen sich am/im Big Kahuna Café bei Can Pastilla, östlich von Palma (6 km) bzw. 2 km vom Flughafen.

Wenn ein Tief im Winter über Spanien Richtung Frankreich/Italien zieht, kommt der Wind oft auflandig (SO) in die Bucht von Palma und bringt ordentliche Wellen mit. Dann geht in der Bucht bei Can Pastilla die Post ab. Leider kann man die Last-Minute Flüge noch nicht von der Wettervorhersage abhängig machen, also hilft nur hoffen und harren (aber das Gerödel kann man fast zu Fuss vom Flughafen zum Spot bringen). Wenn man dann mit solchen Bedingungen belohnt wird… siehe Fotos

Autor

Helge Rau

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.