Korsika: Erholung nach dem Surfurlaub

Korsika: Erholung nach dem Aktivurlaub

Korsika ist die viertgrößte Mittelmeerinsel und liegt rund 80 Kilometer westlich des italienischen Festlandes, auch wenn Korsika politisch gesehen zu Frankreich gehört. Bei Aktivurlaubern ist die 8700 Quadratmeter große Insel besonders beliebt, denn man kann nicht nur in den herrlichen Buchten in kristallklarem Wasser surfen und baden, sondern auch in den Bergen wandern oder urige Dörfer und maritime Küstenstädte erkunden.

 

 

Wie bereits in meinem Beitrag zu den 12 besten Surfspots in Korsika erwähnt, ist die Mittelmeerinsel viel zu schön, um nur auf dem Surfbrett zu sein. Es lohnt sich, im Anschluss an den aktiven Part des Urlaubs etwas Zeit zum Entspannen einzuplanen und beispielsweise Korsikas Strände zu erkunden.

 

Erholung pur auf Korsika

Nach dem Surfurlaub auf Korsika hat man sich ein wenig Erholung verdient. Selbst eingefleischte Surfer werden auf der Insel schnell merken, dass es schade wäre, nur von einem Surfspot zum nächsten zu fahren, ohne sich für Korsikas Strände, Berge, Dörfer, Gumpen und Wälder Zeit zu nehmen.

 

Strandurlaub

Wer auf Massentourismus am Strand gut verzichten kann, ist an Korsikas Stränden genau richtig. Die meisten der malerischen Strände liegen in kleinen, oftmals versteckten Buchten und begeistern mit glasklarem Wasser. Hier ist eine Liste von Korsikas Stränden, die man keinesfalls verpassen sollte:

 

Plage Tonnara

Dieser kleine Strand ist dank einer vorgelagerten Insel, die größere Wellen etwas abbremst, besonders geeignet für einen ruhigen und entspannten Strandtag. Der Parkplatz ist kostenlos und im Beach-Restaurant kann man sich verwöhnen lassen. Er gehört nicht zu den bekanntesten und beliebtesten Stränden und ist deshalb besonders lässig für alle, die dem Trubel entkommen wollen.

 

Plage du Petit Sperone

Auch dieser kleine Strand, der von Felsen umrahmt wird, ist vergleichsweise ein Geheimtipp. Er ist nur über die Felsen zu erreichen. Vor Ort gibt es eine Hippie-Bar und eine Surfschule, für alle, die noch nicht genug vom Surfen haben oder gerade erst damit anfangen.

 

Plage Rondinara

In der Nähe von Porto Vecchio in Richtung Bonifacio befindet sich einer von Korsikas Stränden, dem man nachsagt, der schönste der Insel zu sein. Die Bucht mit dem feinen, fast weißen Sand und den roten Felsen formt hier ein Halbrund, das sich an dichten Pinienwald schmiegt. Das Wasser glitzert in schönsten Türkis Tönen und lädt dazu ein, sich an einem heißen Sommertag zu erfrischen.

 

Plage Saleccia

Im Norden der Insel liegt ein Strand, der von Touristenmassen verschont bleibt, denn nicht viele wagen sich über die Schotterpisten dort hin. Wer den etwas beschwerlichen Weg dennoch auf sich nimmt, wird mit feinem, weißen Sandstrand und Ruhe belohnt.

 

Plage Palombaggia

Der Plage Palombaggia an der Ostküste Korsikas gilt als einer der schönsten Strände Europas. Hier ragen überall rote Granitfelsen auf, die besonders bei Sonnenuntergang in einem faszinierenden Licht erstrahlen und das Wasser noch blauer wirken lassen.

 

 

Städtetrip

Wer neben der Erholung am Strand auch Lust auf etwas Kultur hat und sich durch die Gassen und Sträßchen schöner Städtchen treiben lassen will, wird auf Korsika ebenfalls fündig.

 

Bastia

Bastia ist die zweitgrößte Stadt der Insel, die mit ihrem maritimen Flair, den Sehenswürdigkeiten und ihrer Lebendigkeit besticht. Bei einem Wein aus der Region kann man hier das Leben der Korsen verfolgen und selber fangfrischen Fisch genießen.

Ajaccio

Die Heimatstadt von Napoleon Bonaparte erzählt nicht nur die Geschichte des Kaisers, sondern lädt auch zum Bummel im malerischen Fischerhafen und zum Genuss von Pastis ein.

Calvi

Nach einem Besuch der Badegumpen ganz in der Nähe kann man in der kleinen Stadt Calvi über die autofreie Hafenpromenade flanieren oder die alten Befestigungswälle erkunden.

 

Korsika bietet auf kleinsten Raum eine Vielzahl an Möglichkeiten, um nicht nur Surferherzen höher schlagen, sondern auch die Seele baumeln zu lassen.

Author: Lifetravellerz

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.