Isla Cubagua

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Flachwasser

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar keine Angabe

Lage

Kleine Insel südwestlich von Isla Margarita (Venezuela)

Anreise

Verschiedene Kiteschulen am Strand von El Yaque bieten Tagestrips nach Cubagua mehrmals die Woche an. Der Trip kostet 100000 Bolivares (ca. 28€) und beinhaltet die Bootsfahrt inklusive Mittagsessen, Snacks und Getränke.

Aufgrund des manchmal sehr hohen Wellengangs, dauert die Bootsfart in etwa 40 hin und ca. 70 Minuten zurück. Achtung: wer auf der Rückfahrt nicht frieren möchte, sollte sich einen Müllsack, oder eine Wind/Regenjacke mitnehmen, da es unter Umständen recht nass und durch den Wind recht kühl werden könnte. Ein kleines Erlebnis ist die Fahrt zu diesem Kiteparadies allemal. Man passiert zunächst ein altes Schiffswrack, welches von einem Dutzend Pelikane belagert wird ,bevor sich letztendlich eine wunderschöne Bucht mit kristallklarem, von türkis über smaragdgrünem Wasser auftut.

Spotbedingungen

Gekitet wird in dieser absoluten Flachwasserbucht im Norden der Insel. Dort gibt es am langen, weissen Sandstrand ein gemütliches Häuschen mit Terrasse, welches genügend Schattenplatz und einige Hängematten für müde Kiter bietet. Also genau das Richtige um zwischendurch mal zu relaxen und neue Kraft zutanken. Die Bucht ist gross genug, so dass man mit keinen Platzproblemen auf dem Wasser rechnen muss.

Der Wind ist ähnlich wie in El Yaque, vielleicht ein paar Knoten schwächer, dafür aber super konstant und kommt meist ab 11.00 Uhr morgens und nimmt dann gegen Mittag nochmals zu.(meist genutzte Kitegrössen waren zwischen 8 und 12m).

Die häufigste Windrichtung ist ablandig bis sideshore. Für alle, die sich also noch nicht ganz sicher auf dem Wasser fühlen, liegt zudem ein Rescueboot in der Bucht, welches im Preis enthalten ist. Leider ist das Wasser generell ein paar Grad kälter als in El Yaque. Wer also schnell fröstelt, sollte mit einem Shorty fahren. Schuhe sind nicht nötig.

Wem diese wunderschöne Bucht nicht reicht, geht einfach mal zu Fuss auf die andere Seite der Insel, das sind ca. 25 Minuten Fussmarsch quer durch die Salzwüste Cubaguas.

Von „La Puerta“ aus (liegt gegenüber der Ruinen von Nueva Cadiz), bietet sich die Möglichkeit einen traumhaften Downwinder zum Ausgangspunkt zurück zumachen. Er beginnt dort an einem kleinen Sandstrand mit auflandigem Wind und kleineren Wellen. Man kitet entlang der Nordküste in Richtung Leuchturm, vorbei an wunderschönen einsamen Buchten mit etwas höheren Wellen (ca. 1-2 m). Ab dem Leuchturm und dem uralten Schiffswrack, ca.150 m davorgelegen, ist es dann eine einzige Speedpiste bis zur Ursprungsbucht zurück.

Abschliessend bleibt mir nur zu sagen, dass Cubagua, ein wirklicher Traumspot mit nahezu Laborbedingungen zum Kiten ist. Der Downwindtrip war einer der spektakulärsten, die ich je gemacht habe und definitiv den Fussmarsch wert!

Author: Annette Berres

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.