Silvaplana (Silvaplanersee)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Flachwasser

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar keine Angabe

Der Silvaplanersee liegt in einem alpinen Hochtal, dem Oberengadin, auf der Alpensüdseite. Zwischen St. Moritz und dem Malojapass befinden sich drei Seen. Zum Windsurfen ist der Silvaplanersee der geeignetste. Da der See auf 1815 Metern über Meer liegt, muss man hier wegen der dünnen Luft normalerweise einen halben Quadratmeter grössere Segel fahren. Der Maloja-Wind (Hauptwind) bläst meist mit 4-5 Windstärken, also für Segel um die 6.5m². Als ich in Silvaplana war, blies ein Wind vom Julierpass her. Das ist eher selten, aber wenn der „Julier“ bläst, ist er stark. Ich hatte nur mein 6.2er Segel dabei, und ich glaube, ich bin in meinem Leben noch nie so schnell gesurf. Der „Julier“ ist voll ablandig, und man hat dadurch absolut glattes Wasser! Zu beachten ist die Wassertemperatur, sie übersteigt die 16° Marke selten. Schuhe sind also absolute Notwendigkeit. Ich habe gedacht, dass man es auch ohne Schuhe überlebt. Aber nach drei Stunden auf dem Wasser spürte ich meine Füsse nicht mehr.

Spotbedingungen

Der beliebteste Spot am Silvaplanersee ist sicherlich das Surfcenter Silvaplana. Dort befindet sich auch ein Restaurant und ein Surfshop. Im Hochsommer kann es hier aber sehr eng werden, und auch der gebührenpflichtige Parkplatz ist dann überfüllt. Direkt neben dem Center liegt ein sehr grosser Campingplatz. Ein wenig nord-östlich davon haben die Kiter ihre Zone. Dort sind meistens sehr viele Kitesurfer auf dem Wasser. Für Windsurfer ist die Kitezone absolut tabu.

Auf der ganzen Welt kenn man den Engadinersurfmarathon, der immer Ende August stattfindet. Gestartet wird beim Surfcenter in Silvaplana. Seit einigen Jahren findet zu dieser Zeit auch ein Freestyle- Eurocup statt.

Wem es in Silvaplana zu voll wird, kann zum Silsersurfcenter ausweichen. Der Wind ist dort meistens ein bisschen schwächer und ablandig. Beim Silsersurfcenter gab es letztes Jahr eine Beachparty bei sage und schreibe 1-2 Grad Celsius! Es kann auch mitten im Hochsommer sehr kalt werden.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.