Zugersee

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Flachwasser

Windrichtung: beste je nach Spot, fahrbar Bise, W, SW

Der Zugersee ist eher ein See für starke Winde. Nur wenn der Föhn, die Bise oder der West Wind genügend stark sind, kann man am Zugersee windsurfen. Wenn der Föhn richtig durchzieht, soll es einer der besten Surfspots der Schweiz sein.

Spotbedingungen

Arth

Von diesem Spot weiss ich nicht viel. Nur dass man mit Föhn auf absolutem Flachwasser Windsurfen kann. Es kann aber zu mörderischen Flugwasser kommen! Das sagt dann auch alles über die Segelgrössen aus.

Brüggli

Sicherlich der beste Spot am Zugersee, man munkelt, dass er bei sehr starkem Föhn (am Urnersee unsurfbar), was eher selten ist, einer der geilsten Spots der Schweiz ist. Denn es soll eine super Welle geben die perfekt zum Springen ist und sogar ein bisschen abgeritten werden kann. Der Westwind kann bis zu 6 Windstärken stark werden, ist aber meist böig. Er ist um die Mittagszeit am stärksten und nimmt gegen Abend ab. Bei Föhn kann die ganze Palette der Segelgrössen gefahren werden. Einmal können 4.5m² passend sein, ein anderes mal das 7er Segel. Der Horbächlerföhn ist zwar sehr selten, aber wenn er bläst geht am Brüggli die Post ab!

Cham

Hier kommt man schlecht ans Wasser, aber Surfen kann man bei Föhn, Bise und Nordwestwind.

Oberwil

Ist gut bei mässig bis starker Bise. Sie kann dann bis 5 Windstärken werden… sehr böig!

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.