Brandon Bay

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer, Einsteiger

Revier: Flachwasser, Welle

Windrichtung: beste W, S, fahrbar keine Angabe

Wegbeschreibung

Die Brandon Bay liegt an der Westküste Irlands und war in den vergangenen Jahren Austragungsort des WDO Weltcups. Der Ort Castlegregory am Fusse der Halbinsel ist Ausgangspunkt und mit dem Auto in einer guten viertel Stunde von Trailee aus zu erreichen.

Spotbedingungen

Egal welche Windrichtung, einen geeigneten Strand zum Surfen findet ihr hier immer. Ausserdem bietet der Spot für alle Könnensstufen etwas.

Westwind

…bietet wohl die vielseitigsten Bedingungen hier. Auf der Westseite türmen sich die Wellenberge bis zu mehr als anspruchsvollen Höhen auf. Je nach Geschmack ob on- oder side-shore kann man dann hier an den Parkplätzen nahe Stradbally oder Fahamore einsetzen. Die westlicher gelegenen Spots können aufgrund der im Westen liegenden Berge etwas abgedeckt und böig sein. Besonders zu empfehlen ist Fahamore. Der Strandbereich ist noch etwas durch den westlich liegenden Landhaken abgedeckt, weiter draussen türmen sich dann die Wellenberge. Problem ist, dass dies nur bei Flut funktioniert!

Für den Flachwasserprofi bietet sich die Bucht an der nördlichen Spitze an. Durch die ziemlich tiefe Bucht ist ein abtreiben hier unwahrscheinlich (ziemlich sicherer Spot). An der Ostseite der Halbinsel kann der Wind etwas böig werden. Die zum Teil nicht zu vernachlässigenden hohen Dünen bremsen den Wind etwas. Saisonabhängig gibt es hier eine Ausleihstation und Surfschule, für alle die, die mal probieren möchten.

Südwind

Beste Strandabschnitte zum einsetzen sind hier die Spots nahe Fahamore oder Stradbally.

Autor

Andreas Jacobi (blindeanfaenger.de)

Fotos

Tommy Krebs

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.