Wilhelmshaven Südstrand

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Flachwasser, Kabbelwasser, Welle

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar O-W

Wegbeschreibung

Die A29 Richtung Wilhelmshaven bis zum Ende durchfahren. Man kommt an eine Ampelkreuzung. An dieser Kreuzung rechts und der Strasse bis zum Ende folgen. Dann wieder rechts und ebenfalls bis zum Ende durchfahren. Dort dann rechts, die erste Möglichkeit wieder links und sofort links einordnen. Man muss links an dem Kiosk vorbeifahren, über die Brücke und dann die erste Möglichkeit links auf den Fliegerdeich fahren. Den Parkscheinautomaten sollte man mit 0,50€ pro Stunde füttern, wenn man kein Ticket riskieren will.

Spotbedingungen

Der Südstrand ist der City-Spot aller Locals. Er bietet Wave Slalom Bedingungen und bei reinen auflandigen Südwind und Ebbe eine ultimative Speedpiste. Geeignet sind alle Windrichtungen ausser Wind mit Nordanteil, dann sollte man sofort nach Hooksiel fahren, auch bei Westwind fahre ich persönlich lieber dort.

Fahren kann man am Südstrand immer, auch bei Niedrigwasser kann man durch das Priel nach links Höhe laufen und dann im Priel vor dem Leitdamm fahren.

Am Südstrand kommt man 4 Stunden vor und 4 Stunden nach Hochwasser auch mit einer langen Finne über die Sandbank. Ansonsten muss man aufpassen, dass man sich nicht im Schlick festfährt. Bei Wind und Strömumg in einer Richtung sollte man richtig Druck im Segel haben, um die Höhe halten zu können. Das Wasser wird gerade bei Südwest sehr kabbelig, über 5 Windstärken sollte man den Wasserstart unbedingt beherrschen. Ansonsten ist der Südstrand ein sehr sicheres Revier.

Autor

Thomas Koriath

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Parken kostet 1€ pro Stunde und Kitesurfen ist dort verboten wegen Vogelschutz.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.