Hooksiel

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer, Einsteiger

Revier: Stehbereich, Flachwasser, Welle

Windrichtung: beste NW, fahrbar W-O

Wegbeschreibung

Hooksiel liegt an der westlichen Öffnung des Jadebusens. Man erreicht Hooksiel am schnellsten, indem man die A29 Richtung Wilhelmshaven bis zum Ende durchfährt. Man kommt an eine Ampelkreuzung. Weiter geradeaus über die Ampel und die nächste Möglichkeit links. Geradeaus weiter. Man fährt durch zwei Deichtore, links ist ein Parkplatz. Hier ist der ultimative Wavespot Geniusbank. Nach Hooksiel geht es geradeaus weiter, immer den Deich längs. Nach ca. 8km kommt man an den Hooksieler Hafen. Weiter geradeaus und links auf den ersten Parkplatz fahren. Hier entscheidet sich, wo man fahren will: zur Schweinebucht rechts, zum DLRG Haus links.

Die Strandparkplätze sind alle gebührenfrei, wenn man in der hintersten Ecke parkt, kann man mit dem Womo dort auch übernachten.

Spotbedingungen

Hooksiel ist ein anspruchsvolles Wave-Slalomrevier, dass ab 5 Bft und einer mitunter knackigen Strömung einem die Zähne zeigt. Fahren kann man eigentlich in Hooksiel auch bei Ebbe, aber wer nicht schleppen will, hat ein Zeitfenster von 2 Stunden vor bis 2 Stunden nach Hochwasser. Ansonsten muss man sein aufgeriggtes Material bis an die Wasserkante buckeln. Auf einen Rolli sollte man verzichten, da das Wasser über den flachen Sandstrand sehr schnell aufläuft. Bei auflaufenden Wasser ist Hooksiel äusserst ruppig, Kabbelwellen mit einem hohen Swell schaffen schwierige Bedingungen. Episch wir es bei ablaufenden Wasser: die Wellen werden rund, man kann Gas geben, tricksen ohne Ende und der Swell kann auch gut geritten werden. Die passende Sprungrampe findet man immer. Der Wind hat die Tendenz, eindeutig stärker als am Südstrand in Wilhelmshaven zu sein, gerade bei Nordwest muss man nachsehen gehen.

Beste Windrichtungen sind alle nördlichen Richtungen (am besten Nordwest). Bei Nord hat man ein ideales Slalomrevier, da der Wind das Hochheizen parallel zum Strand in die Schweinebucht ermöglicht. Ansonsten: Kabbel und Swell, der schnell bei mehr Wind locker 2 Meter erreichen kann. Den besten Tag hatten wir vor zwei Jahren: Sturmflut mit guten 8 Windstärken aus Nordwest und über die Sandbankbank der Schweinebucht brach eine perfekt linksbrechende 1,5m Welle (kommt leider selten vor…)

Schweinebucht

Die Schweinebucht läuft etwa 2 Stunden vor Hochwasser voll und ist bis etwa 2 Stunden nach Hochwasser befahrbar. Mitunter bei starken Wind sehr kabbelig, hat sie den Vorteil, dass sie überalll stehtief ist und gerade bei auflaufenden Wasser die Strömung sich nicht so gravierend auswirkt. Im hinteren Teil (vom Ufer aus gesehen links) laufen bei starken Wind auch reitbare Wellen. Nach rechts wird die Schweinebucht durch die schon erwähnte Sandzunge begrenzt. Hier trifft man sich, wenn der Wind schwächelt oder bei Sturmflut, wenn die oben beschriebenen Bedingungen herrschen. Bei Nord kann man gut Höhe Richtung Horumersiel laufen, dann ist die Schweinebucht ein Geniesserspot. Bei West und Ost fährt man Richtung Sandbank, so kann man noch gut 1,5 km weit draussen stehen. Bei schräg auflandigen Nordwest sollte man nicht zu nah unter das Ufer fahren (FINNE!!!). Prädikat: Sicherer Spot für alle Könnensstufen, aufgrund der Stehtiefe auch bei ablandigen Süd gut befahrbar.

DLRG Haus

Am DLRG Haus hat man mitunter bei auflaufenden Wasser und schräg auflandigen Nordwest mit einer brutalen Strömung jadeeinwärts zu kämpfen; dann unbedingt Höhelaufen. Wer rechts vom Badegebiet landet, sollte zu Fuss Höhe laufen denn direkt vor dem Hafen gibt es gefährliche Unterströmungen. Gerade bei schräg auflandigen starken Wind: VORSICHT!

Bei ablaufenden Wasser verschwindet die starke Strömung und die Wellen werden rund (traumhaft!). Bei 4-5 Bft ein gutes Allroundrevier, bei mehr Wind muss man schon was können. Wer weit rausfährt muss unbedingt den Wasserstart beherrschen, da die Dünung draussen an guten Tagen locker an die 2 Meter erreichen kann, selbst bei 4-5 Beaufort steht weit draussen locker ein Dünung von über einen Meter!

In der Saison ist ein Badegebiet vor dem DLRG Haus abgesteckt. Surfer haben hier gerade bei Badebetrieb nichts zu suchen und die DLRG Leute reagieren dann zu recht allergisch. Also respektiert bitte das Badegebiet, es ist genug Platz da!

Autor

Thomas Koriath

Auto Import

Author: Auto Import

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *