Talsperre Pöhl

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer

Revier: Flachwasser, Stehbereich

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar keine Angabe

Spotbedingungen

+ Grösse etwa 450 Hektar
+ gut erschlossenes Gelände, Camping
+ beste Windrichtung sideshore von rechts aus Richtung Staumauer

+ Wind aufgrund der Geländeabdeckung sehr böig
+ Stehbereich ca. 10 Meter
+ Untergrund steinig – Schuhe sind sehr empfehlenswert
+ Saison von Mai bis September (Vogelschutz)
+ Verkehr von anderen Wasserfahrzeugen

Das „vogtländische Meer“ ist Gunnars Hausrevier. Da die Spots im Vogtland, im Erzgebirge und um Zwickau dünn gesät sind, ist die Talsperre Pöhl ein beliebtes Surfgewässer. Die beste Einstiegsstelle sowie die ansässige Surfschule befinden sich auf der Schlosshalbinsel. Dort kann gegen Gebühr in Wassernähe geparkt und aufgebaut werden. Der Badestrand für die Begleitung befindet sich direkt daneben. Der Wind weht hier meist ablandig oder sideshore von links. Aufgrund der Tallage ist er leider sehr böig. Der Stehbereich ist mit 10 bis 15m auch nicht gross und die Saison läuft wegen des Vogelschutzes nur von Mai bis September. Doch trotz allem: für den Sprung aufs Brett nach Feierabend oder fürs Manövertraining ist die Pöhl allemal gut – was nicht zuletzt die ab und an zu hörenden “Jauchzer” auf dem Wasser beweisen.

Autor

Rene und Gunnar (windsurfer-sachsen.de)

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.