Prerow (Fischland-Darß)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Welle

Windrichtung: beste NO, O, fahrbar O-W

Wegbeschreibung

Von Rostock über die B105 Richtung Stralsund hinter Altheide links Richtung Fischland-Darss fahren. In Hof Körkwitz sollte man in der 60er-Zone (!!!) tatsächlich 60 km/h fahren, sonst gibt es ein schönes Urlaubsbild (allerdings trotz des horrenden Preises nichteinmal in Farbe ;-). Danach den Schildern Richtung Wustrow / Prerow folgen. In Prerow entweder auf den kostenpflichtigen Parkplatz (auf dem Womos über Nacht geduldet werden) oder zum Regenbogen-Camp fahren, auf dem man Tageskarten bekommen kann. Ausserhalb der Saison empfiehlt sich auch der Surfshop als Abladeplatz, während der Saison ist das Gebiet leider Fussgängerzone.

Wo immer man in Prerow steht, der Weg zum Wasser ist weit. Mit genügend Pech steht man bis zu 400m von der Wasserkante, und dazwischen liegt nur feiner Sand. Wer länger dableibt, kann sein Equipment beim Uni Surf Team im Camp einlagern, die Preise starten bei 5DM/Tag bzw. 30DM/Woche. Aber, kein Nachteil ohne Vorteil, der Spot ansich ist nicht nur weitläufig, sondern auch verhältnismässig leer, so dass man die gelernten Vorfahrtsregeln auf dem Wasser kaum anwenden muss 🙂

Spotbedingungen

Bei Westwind sorgt der Darsser Ort, eine kleine Landzunge links des Spots, für Abdeckung, der vordere Bereich in Prerow wird zum Flachwasserrevier. Insbesondere die Anfänger können sich dann beruhigt auf die offenen See trauen, zumal eine DLRG-Station am Strand und die SAR in der Nähe ist.

Bei Nord-Nordwest gibt es eine aktzeptable Welle (die aber in Wustrow besser läuft), dafür fängt der Spass hier bei länger anhaltendem Ost-Nordost richtig an. Die Locals schwärmen dann von einer 3…4m hohen Welle.

Fotos

Oliver König (Windfinder)

Jörg

Author: Jörg

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.