Thorsminde (Nissum Fjord)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer, Einsteiger

Revier: Stehbereich, Flachwasser

Windrichtung: beste NW-N, fahrbar alle

Wegbeschreibung

Von Süden kommend in den Ort Thorsminde hineinfahren und die Schleusenbrücke überqueren. Etwa 200m nach der Brücke die vierte Strasse rechts abbiegen Richtung Campingplatz. Nach weiteren 100m links abbiegen. Der Beschilderung Campingplatz folgen. Der Zugang zum Spot erfolgt über den Campingplatz Thorsminde.

Spotbedingungen

Thorsminde ist ein absoluter Flachwasserspot am Westufer des Nissum Fjord, auf der 900m breiten Nehrung zwischen Fjord und Nordsee, gelegen. Der Spot ist je nach Windrichtung über mehrere hundert Meter stehtief. In den Uferzohnen und vom Einstieg Richtung Norden ist das Wasser zum Teil sehr seicht, so dass Finnen kleiner 25cm Tiefgang zur Ausrüstung gehören sollten. Aufgrund des seichten Wassers bauen sich kaum Wellen auf. Je nach Windrichtung ist das Wasser bei starken Wind spiegelglatt bis leicht kabbelig. Weiter draussen, ausserhalb des Stehbereich, baut sich auch schon mal eine kleine Fjordwelle auf, welche sich für kleine Sprünge und Tricks eignet. Das Revier teilt man sich in der Regel nur mit einer Hand voll Gleichgesinnter und einigen Kitern/ Kiteschülern der ortsansässigen Kitestation (welche direkt am Spot ansässig ist).

Der Zugang zum Spot erfolgt über den örtlichen Campingplatz Thorsminde, dessen Gelände sich bis direkt an den Spot/ Nissum Fjord erstreckt. Der Einstieg zeigt sich sehr komfortabel mit grosser Wiese zum aufriggen und kleinem Sandstrand. Der Untergrund ist im gesamten Stehbereich sandig.

In Thorsminde sind fast alle Windrichtungen fahrbar wobei NW bis NNO sowie SO bis SSW am besten funktionieren. West und Ost funktionieren nur bedingt bzw. eingeschränkt, da das Revier nach Norden hin durch sehr seichtes Wasser bzw. ein angrenzendes Naturschutzgebiet und nach Süden durch zahlreiche Fischernetze begrenzt ist. Westwind weht in der Regel recht böig. Bei West und Ost sollte man weiter auf den Fjord raussurfen; hier wird der Wind konstanter und es gibt keine störenden Fischernetze mehr. Weiter draussen ist der Fjord nicht mehr stehtief.

Gefahren

Nördlich vom Einstieg und im Uferbereich ist das Wasser je nach Wasserstand sehr seicht; Finnen über 25cm Tiefgang sollten hier nicht verwendet werden. Die südlich vom Einstieg ausgelegten Fischernetze sind eine mögliche Gefahr. Die Netze sind allerdings klar zu erkennen und mit Holzstöcken und zum Teil Fähnchen gekennzeichnet. Wer zu weit hinaus surft, verlässt den stehtiefen Bereich. Das Wasser in der südlich gelegenen, kaum befahrenen Fahrrinne ist ebenfalls tief.

Windrichtung

Beste: NW (Wasser spiegelglatt) über N bis NNW
Andere: SO bis SSW
bedingt/eingeschränkt fahrbar: O und W

Spotcharakter

Flachwasser, kleine Kabbelwelle
Je nach Windrichtung mehrere hundert Meter Stehrevier
Weiter draussen nicht stehtief
Einstieg Wiese/ Erde, kleiner Sandstrand

Unterkunft

Es gibt die Möglichkeit direkt auf dem Campingplatz zu übernachten. Der Platz liegt direkt am Wasser. Eine weitere Möglichkeit bieten die umliegenden Ferienhäuser.

Infrastrukur

Im Ort Thorsminde gibt es einen gut sortierten Spar Markt. Dieser hat einen riesen Kühlraum, in dem
sämtliche Getränke auf den Kauf warten. Am Hafen gibt es einen netten Imbiss, in dem es natürlich Hot Dog gibt.

Nordsee

Thorsminde liegt direkt an der Nordsee mit grossem Sandstrand zum Baden, Drachensteigen und Spazieren gehen.

Autor

Marcel Schwarz

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Ich war mit einem Freund dort ist echt gut keine Frage ….
    ABER das man dort 10€ pro Person zahlen muss um zu kiten ist eine Sauerrei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Warum wird das nicht geschrieben in der schönen Beschreibung ….
    Abzocker Spot !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kommentar absenden
    • Wie beschrieben ist der Zugang nur über den örtlichen Campingplatz möglich (Privatgelände). Für die Preispolitik des Campingplatzes kann der Spot ja nichts. Eine Übernachtung auf dem Campingplatz liegt auf normalem, dänischen Niveau. Betrachtet man die Park- oder Platzgebühren von anderen nordeuropäischen Spots, dann sind 10€ noch in Ordnung. Dafür gibt es nämlich nicht nur n Parkplatz, sondern auch Toilette, Dusche, etc.

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.