Kitesurfen in Österreich: Die beliebtesten Kitespots

Obwohl Österreich mehrere Fahrstunden vom nächsten Meerzugang entfernt liegt, gibt es einige Kitesurfspots an den österreichischen Seen. Die bekanntesten Kitespots in Österreich sind wohl der Neusiedlersee im Burgenland, der Traunsee im oberösterreichischen Salzkammergut und der Achensee in Tirol, aber auch im Salzburger Land gibt es einige Möglichkeiten als Kitesurfer aufs Wasser zu kommen.

 

Die bekanntesten Kitesurfspots in Österreich: Von Wien bis nach Tirol

Neben den Kitespots, die wir hier aufzählen, gibt es natürlich noch einige weitere Möglichkeiten in Österreich aufs Wasser zu kommen, aber diese drei genannten Seen verfügen über die notwendige Infrastruktur wie Kiteschulen, ausgewiesene Start- und Landezonen sowie Parkplätze.

 

Die Kitespots am Neusiedler See

Der Neusiedler See ist ein Steppensee, der sich auf österreichischem und ungarischen Staatsgebiet befindet. Durch seine geringe Wassertiefe und die hohe Windwahrscheinlichkeit ist der Neusiedler See sowohl bei Kitesurf Anfängern als auch bei Fortgeschrittenen ein beliebtes Ziel. Die vorherrschende Windrichtung ist Nordwest – bei diesem Wind ist der Kitesurfspot Podersdorf wohl der beliebteste Treffpunkt für die Kiteszene aus Wien und Umgebung. Am so genannten Nordnord Strand befindet sich der Bereich für die Kitesurfer mit mehreren Kiteschulen. Hier kannst du auch direkt parken. Der Eintritt zum Kitespot ist gebührenpflichtig und du musst dich vorher am Kassenhäuschen registrieren.

Bei Wind aus südlichen Richtungen starten viele Kiter in Breitenbrunn – hier gibt es ebenfalls eine Kiteschule. In sehr kalten Wintern bildet sich eine stabile Eisdecke, die zum Snowkiten oder auch Eissegeln genutzt werden kann.

 

Kitespot Neusiedlersee

 

Der Kitespot am Traunsee

Der Traunsee liegt im oberösterreichischen Salzkammergut und befindet sich in Ebensee, genauer gesagt in Rindbach. Der Kitespot in Rindbach am Traunsee zählt zu den wenigen Plätzen in Österreich, an denen es einen ausgewiesen Aufbau- und Startplatz gibt. Wind gibt es auch an anderen Seen im Salzkammergut, aber meist ist der Platz zum Aufbauen und Starten des Kites nicht vorhanden.

Allerdings gibt es eine wachsende Community an Wingsurfern, die diese Spots für sich nutzen können. Zurück zum Traunsee. Durch den thermischen Wind ist der Kitespot Rindbach bei Schönwetter beliebter Treffpunkt für die Kitesurfer aus der Region und vor allem Kitefoiler sind hier deutlich in der Überzahl. Die Windgeschwindigkeiten liegen zwischen 10 und 15 Knoten, wobei die besten Tage sicher im Frühling und Herbst sind, wenn der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht am größten ist.

Kostenpflichtige Parkplätze und einige Stellplätze für Wohnmobile und Vans sind direkt am Spot vorhanden, jedoch sind diese Plätze an den Wochenende meist schon frühmorgens gut gefüllt. Eine große Liegewiese und ein Badebereich für die Kinder ist ebenso vorhanden. Der Traunsee wird jedoch selbst im Hochsommer kaum wärmer als 20 Grad. Die Kiteschule am Traunsee schult vom Boot aus.

Tipp: Du bist gerade auf Kiteurlaub in Österreich und brauchst neues Kitesurf-Equipment, Ersatzteile oder ein SUP Board für No-Wind-Days? Im Kiteladen Surfshop in Oberndorf bei Salzburg findest du Kites, Boards, SUPs und Zubehör von Marken wie Flysurfer, Naish, Levitaz, Crazyfly, Peter Lynn, Glory Boards, STX und vielen weiteren Anbietern.

 

 

Kitespot Achensee

Tirols größter See liegt eingebettet zwischen hohen Bergen und ist ein beliebtes Ziel für Wassersportler aus Tirol und dem südbayerischem Raum. Durch die verlässliche Thermik mit 3 bis 5 Windstärken ist der Achensee insbesondere bei Kitefoilern ein beliebter Kitespot. In den Wintermonaten findest du in Achenkirch einen Snowkite Spot, der durch seine Schneesicherheit punktet.
Hinweis: Da sich der See im Eigentum der Stadt Innsbruck befindet, ist die Nutzung reglementiert, deshalb solltest du einen Blick auf die Website des Kiteclubs Achensee werfen, wo dies im Detail erklärt wird.

Am Achensee findest du mehrere Kiteschulen und auch eine Snowkiteschule!

 

Fazit zu den Kitespots in Österreich

Österreich bietet insbesondere für Kitefoiler einige interessante Kitespots durch die thermischen Bedingungen, die beispielsweise am Achensee oder am Traunsee vorherrschen. Für Twintip Fahrer und Kitesurf Anfänger ist der Neusiedler See südlich von Wien ein interessantes Ziel mit Kitesurfstationen sowohl für Wind aus nördlichen als auch südlichen Richtungen.
Wer sich etwas mit Wind und Wetter beschäftigt und flexibel ist, findet in Österreich zahlreiche Kitesurfspots meist umrahmt von einer herrlichen Bergwelt! Außerdem ist der Westen Österreichs ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zu den nahe gelegenen Kitespots am Reschensee in Südtirol oder am Silvaplanersee in der Schweiz!

Author: Lifetravellerz

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.