Walensee

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer

Revier: Flachwasser

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar keine Angabe

Der Walensee ist in hohe Bergen eingebettet. Daher gibt es eine anständige Thermik, diese ist aber seit einigen Jahren eher eine Seltenheit. Meist auch schwächer als noch vor zehn Jahren. Für ambitionierte Surfer ist der Walensee bei einer West-Nordwest-Front zu empfehlen. Diese kann, weil das schlechte Wetter am Säntis aufgehalten wird, bis zu drei Stunden dauern. Bei einer südöstlichen Föhnlage kann auch der Föhn an den Walensee gelangen. Aber er bläst eher schwächer als am typischen Föhnsee, dem Urnersee.

Spotbedingungen

Mühlehorn

Der bekannteste Spot am See. Die Segel können auf einer sehr gepflegten Wiese aufgebaut werden. Und nach dem Surfen kann der Durst im Restaurant gelöscht werden. Mühlehorn funktioniert mit allen Winden am Walensee.

Walenstadt

Wird nur mit NW- W Wind benützt, die Wellen sind meistens ein bisschen höher als in Mühlehorn.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.