Geierswalde (Geierswalder See)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Flachwasser, Kabbelwasser

Windrichtung: beste keine Angabe, fahrbar keine Angabe

Nahegelegene Alternative zum Senftenberger See, weniger Badegäste, mehr Fläche am Beach, mehr Wassersportler.

Wegbeschreibung

Aus Senftenberg kommend der B96 Richtung Hoyerswerda folgen, vor Grosskoschen Richtung Tätzschwitz links abbiegen. Durch das Dorf Tätzschwitz fahren, Geierswalde passieren und dann nach links der Beschilderung folgend abbiegen. Einen Parkplatz gibt es vor Ort, sonstige Einrichtungen fehlen aber.

Spotbedingungen

Der See ist ebenfalls ein Tagebaurestloch und unterliegt noch der Obhut der LMBV, teilweise stehen um den See die bekannten „Betreten Verboten“-Schilder. Das Ufer ist steil abfallend, ein Stehrevier ist nicht ausgebildet.

Direkt am Geierswalder Strand wird das Surfen und Baden aber geduldet. Der Strand ist sandig und geräumig, auch im Sommer findet sich meist ein Plätzchen um Kites starten lassen. Zu bevorzugende Windrichtungen sind Winde von Nord über West nach Süd. Bei Ostwind ist es ablandig.

Autor

Der Andy

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.