Neu Mukran (Rügen)

Kurzinfo

Geeignet für: Windsurfer, Kitesurfer

Revier: Welle, Bigwave

Windrichtung: beste O, fahrbar NO-SO

Wegbeschreibung

Neu Mukran liegt an der Ostseite unterhalb von Sassnitz. Man fährt auf der B96 Richtung Sassnitz, und bei Borchtitz geht es rechts nach Neu Mukran (Fährhafen). In Dubnitz nochmal nach rechts Richtung Binz, durch Neu Mukran durch, bis zum Parkplatz Ostseeblick auf der linken Seite. Mit dem Womo kann man für 6,50€ übernachten, die Tagesgebühr für den Parkplatz beträgt 2,50€.

Seit einiger Zeit gibt es endlich eine neue Brücke nach Rügen, so dass man die Öffnungszeiten der alten Brücke ignorieren kann. Die beste Windausbeute bieten Mai/Juni und September/Oktober, Rügens Windstatistik kann sich aber im Vergleich mit anderen Nord- und Ostseespots sowieso sehen lassen.

Spotbedingungen

Neu Mukran ist sowohl für Welleneinsteiger als auch für Cracks geeignet, und damit auch der beliebteste Wavespot auf Rügen. Die ersten 10…20m kann man noch stehen, die Wellen brechen weiter draussen an einer Sandbank. Links vom Spot befindet sich eine Mole, die Wellen drehen dort sehr sauber herein. Optimale Richtung ist Ostwind, da die Wellen über die ganze Ostsee laufen, bevor sie an der Sandbank mit 2…3m Höhe ankommen. Bei stärkerem Wind entsteht ein satter Shorebreak, den es zu überwinden gilt, dafür wird man draussen manchmal mit 4m-Klopfern belohnt.

Kitesurfen

Obwohl im vorderen Bereich noch machbar, sollten Anfänger (oder alle, die sich in der Welle nicht wohlfühlen) lieber auf die diversen Stehreviere in der Umgebung ausweichen. Ansonsten ist hier das Paradies für Wellenschlitzer und solche, die es werden wollen, nur bei wenig Wind ist der Spot auch Freeride/-style geeignet.

Womos

Womos können über Nacht am Spot bleiben

Fotos

Lutz Saggau

Author: Jörg

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.